Ja wo ist er denn? Steckt er noch in den Arabischen Emiraten? Schon in Thailand? Neuseeland? Ist er eventuell seinen Verletzungen erlegen? Lange gab’s hier nichts neues und auch jetzt gibt’s nicht allzu viel super spannendes aber ich möchte euch trotzdem auf dem Laufenden halten denn erstens kommt es immer, zweitens anders als man denkt und Pläne sind sowieso zum scheitern verurteilt.

Nach gut einer Woche in den Arabischen Emiraten hab ich durch die Verletzung am Bein nach meinem Besuch bei Just Gas It! erst mal einen kleinen Dämpfer bekommen. Mit einer Wunde mit Infektionsrisiko nach Thailand in die Tropen? Nein Danke! Die Verletzung an sich ist, wenn auch übel, halb so wild, hätte schlimmer kommen können, aber das Bein braucht vor allem eines, Zeit. Also hieß es abwarten. Das hieß eine günstige Bleibe suchen und ausharren.

Günstig? Ja das ist hier so eine Sache aber in einem Hostel in Sharjah, dem unbekannteren (und darum günstigeren) Emirat nördlich von Dubai, bin ich fündig geworden. Das heißt Bein hoch und abwarten. Anfangs war ich noch optimistisch aber nachdem sich nach zwei Wochen immer noch kein ernsthafter Fortschritt gezeigt hat war mir schon klar, dass ich mal wieder ein wenig zu optimistisch war.

Was nun? Wie der Zufall so will hat Citrix, ein Software Hersteller für den wir schon öfter international tätig waren, über die Makro Factory von meinem Missgeschick erfahren. Und wie der Zufall so will hat Citrix hier in Dubai gerade zu viel Arbeit und zu wenig Ressourcen mit dem passenden Know-How vor Ort weshalb mir angeboten wurde über die Wartezeit ein wenig zu arbeiten.

Glück braucht der Mensch. Work & Travel hatte ich zu irgendeinem Zeitpunkt auf der Reise sowieso angedacht aber dabei hatte ich zugegeben eher an Neuseeland oder Australien gedacht. Das Angebot und die Gelegenheit war aber einfach zu gut und da ich sowieso schon mehr Geld ausgegeben habe als erwartet nutze ich diese gerne um die Reisekasse ein wenig aufzubessern.

Nun sitze ich also schon gute 5 Wochen in den Arabischen Emiraten bei entspannten 25-30 Grad fest, bin mittlerweile in ein möbliertes Apartment umgezogen und bin übergangsweise wieder im Alltag angekommen, nicht der schlechteste Platz um zu überwintern.

Da ich in der Zeit aber kaum zum Sighseeing kam gibt’s dazu mehr ein andermal. Bis dahin wünsche ich allseits schöne Feiertage und einen guten Rutsch!

You may also like

Leave a comment