UAE und OMAN

Jetzt geht es also doch mal weiter.
Aber hat der nicht was vergessen? Nein! Vergessen habe ich gar nichts, nur ist die Iran Geschichte so schwierig zu schreiben, dass ich beschlossen habe euch vor erst mit meinen ersten Wochen in den UAE und dem Oman zu vertrösten. Den Iran werde ich aber früher oder später noch nachreichen, habe ich ja auch versprochen und ist mir persönlich auch sehr wichtig! Als Ersatz für die Ganze Irangeschichte möchte ich euch aber meine nun fertig erstellte Timelapse der Salzwüste als Vorgeschmack zeigen.
Read More

Der IRAN, die MENSCHEN und die WÜSTE

Gestern habe ich nun Esfahan erreicht, nach dem ich zwei Nächte in der Wüste gewesen bin.
Aus Zeitgründen und zuvor genanntem Grund, der Sicherheit, halte ich mich hier kurz.
Ausführliche Berichterstattung wird auf jeden Fall nachgereicht.
Für den Moment möchte ich euch aber gerne einen winzig kleinen Auszug meiner Bilder zeigen, da ich in einem Hotel bin, welches das „schnellste“ Internet hat, welches ich bis dato im Iran nutzen konnte!

Read More

Lebendig

Hallo Leute.
Sorry, dass ihr so lange nichts von mir gehört habt, aber das Internet im Iran ist eine Katastrophe!
Ich bin am leben, bin gesund und habe anstrengende Tage hinter mir.
Es gibt so viel zu berichten, versuche auch alles fest zu halten, doch posten kann ich das derzeit nicht. Zum einen ist das zu viel mit den Bildern (das Internet schafft das nicht!) und zum anderen könnten dort Dinge drin stehen, die besser während meines Aufenthaltes im Iran verborgen bleiben, definiv sogar! Dann auch noch sorry für mein Deutsch, es leidet brutal unter dem „ich spreche meine Heimatsprache nicht mehr“ Syndrom!

Read More

Der Iran Also

Ich möchte bzw. muss mich etwas kurz fassen.
Mein Blog ist hier im Iran bereits von Anfang an gesperrt, auch die Seite zum einloggen ist für mich nur über umständliche und vor allem sehr langsame Wege möglich. Die einfachen Mittel die Blockade zu umgehen funktionieren hier nicht und so muss ich das „Tor-Netzwerk“ nutzen. Das ist halt unglaublich langsam und die funktion ist hier auch nicht immer gegeben!

Read More

Das war die Türkei

Sonntag, der 09.11.2014: Längste Etappe!?
Der Wecker ist zur Sicherheit gestellt, doch meine innere Uhr kommt ihm zu vor.
Da ich früh los möchte sehe ich erst mal zu Ordnung zu schaffen und alles weg zu räumen, was ich nicht mehr benötige. Anschließend geht es unter die Dusche, dass genieße ich sehr, es wird die letzte für mehrere Tage sein!
Read More

Das war also Göreme

Wie ich in meinem gestrigen Post ja bereits angekündigt hatte, hier nun ein Sonderpost nur für Göreme!
Es ist halb vier Morgens, erst klingelt der Wecker im Handy und eine Minute Später der Weckdienst um den ich gebeten hatte. In aller Ruhe fünf Minuten wach werden und anziehen. Dann geht es nach vorne in das Hauptgebäude, welches 20 Meter von meinem Zimmer entfernt ist. Dort habe ich nun eine halbe Stunde zeit zum frühstücken.

Read More

Ein letztes Mal Griechenland!

Montag, der 27.10.2014: Istanbul und das schöne Wetter

Wer jetzt glaubt, dass meine Titelwahl ironisch gemeint sei, der hat ins schwarze getroffen. Denn leider hängt über Istanbul das schlechte Wetter fest und es regnet die meiste Zeit. Dennoch nutze ich die Zeit und bummle wieder durch die Gegend. Nach dem Besuch eines Basares erwerbe ich einen „Knirps“. Der ist so billig, ob er den Tag überstehen wird sehen wir dann.
Read More
Seite 1 von 41234